Hauptamtlicher Beigeordneter als rechte Hand des Bürgermeisters

Im Zuge der Fusion der drei Verbandsgemeinden (VG Gerolstein, VG Hillesheim, VG Obere Kyll) stellt sich unter anderem die Frage der Stellung und Aufgaben der Beigeordneten. Für die Verbandsgemeinde Gerolstein sind gemäß Einwohnerzahl bis zu vier Beigeordnete möglich.

Wir sprechen uns gegen ausschließlich ehrenamtliche Beigeordnete aus und plädieren für einen hauptamtlichen Beigeordneten. Die Fusion der drei Verbandsgemeinden bringt menschliche, fachliche und organisatorische Herausforderungen mit sich. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden bedarf es einen hauptamtlichen Beigeordneten, der als ‘rechte Hand’ des Bürgermeisters agiert. Nur so können alle Aufgabenbereiche angegangen werden, ohne dabei Wichtiges aus den Augen zu verlieren.

Ich freue mich auch auf Ihre Meinung. Hinterlassen Sie mir gerne ein Statement und Diskutieren Sie mit. 

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*