Mitgliederfahrt des Bauern- und Winzerverbands Daun zu Horsch Landmaschinen in Tschechien

Von SDreimueller|4. Juli 2018|Bauern- und Winzerverband|0 Kommentare

Am 4. Juli 2018 starteten wir mit einer Gruppe von etwa 40 Mitgliedern des Bauernverbands Daun in Richtung Tschechien, um den Stammsitz der Firma Horsch Landmaschinen in Schwandorf/Bayern und den agrarwirtschaftlichen Betrieb AgroVation in Knezmost zu besichtigen.

Nach der Ankunft auf dem Sitzenhof in Schwandorf, dem Stammsitz von Horsch und einer kleinen Stärkung, erfuhren wir alles über die Geschichte, die Entwicklung und die Maschinenproduktion des Familienunternehmens. Es ist eine der Erfolgsgeschichten, wo mit umsichtiger Planung, Fleiß, Zusammenhalt und den richtigen Ideen sich ein Unternehmen vom kleinen Familienbetrieb zu einem der Global Player für Landmaschinen entwickelt hat. Im Anschluss an den Vortrag wurden wir dann noch durch die beeindruckenden Fertigungshallen geführt.

Dann ging es im Bus weiter Richtung Tschechien, wo wir in der Nähe von Prag unsere Unterkunft gebucht hatten. Der Abend endete mit einem gemeinsamen Essen in unserem wunderschönen Hotel und bester Stimmung.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg nach Knezmost, auf den ca. 3.300 ha großen Horsch-Testbetrieb AgroVation, wo Michael Horsch, der Mitbegründer von Horsch Landmaschinen, bereits auf uns wartete und uns persönlich durch den Tag begleitete. Dieses Erlebnis war ein wirklicher Höhepunkt für alle Teilnehmer. Die charismatische Persönlichkeit des Firmengründers hat durchweg begeistert. Nach einer Einführung in die von Horsch entwickelte pfluglose Bodenbearbeitung und einem Mittagessen besichtigten wir gemeinsam mit Michael Horsch den Betriebsstandort.

Dort erlebten wir einen 12-Meter-Mähdrescher live bei der Rapsernte. Den Abend verbrachten wir in Prag und besuchten eine landestypische Folkloreveranstaltung.

Der letzte Tag der Mitgliederfahrt war der Kultur gewidmet. Nach einer Stadtführung in Prag und einer Bootsfahrt auf der Moldau konnten die Teilnehmer die goldene Stadt auf eigene Faust erkunden.

Ich denke, dass diese Tage nicht nur mir persönlich, sondern auch allen anderen Teilnehmern in unvergesslicher Erinnerung bleiben werden.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*